MilitäHR – und ER!

MilitäHR – und ER!

Der Begriff „MilitäHR“, welchen ich für diesen Blog erfunden habe, setzt sich aus den Begriffen „Militär“ und „HR“ (Human Resources), also dem Personalmanagement zusammen. Denjenigen, die an dieser Stelle immer noch mit der Stirn runzeln, soll gesagt sein, dass ich in diesem Blog ein Licht auf das Personalmanagement bei der Bundeswehr werfe. Dies geschieht auf kritische und ehrliche Art und Weise, ein Hauch von Sarkasmus und eine Prise Humor sind meine ständigen Begleiter. Allem voran jedoch, soll dieser Blog einen ehrlichen und ungefilterten Eindruck über die Bundeswehr erwecken.

Human Resources umfasst die Entwicklung und Verwaltung von Prozessen, die darauf abzielen, die Effektivität eines Unternehmens zu erhöhen. Es umfasst das gesamte Spektrum der Schaffung, Verwaltung und Pflege des Arbeitsverhältnisses.

Militär… Das kennt jede/r, die/der sich täglich seriöse Berichterstattung über um die Ecke schießende Sturmgewehre, nicht einsatzfähige Waffensysteme und Steuerverschwendung einholt. Aber so nebenbei stehen wir auch für diesen Artikel 5 des Grundgesetzes ein und erhalten und sichern gerne für euch die freiheitlich demokratische Grundordnung – Nichts zu danken! Vielleicht zieht ja die/der ein oder andere bald diesen Blog Facebook und Konsorten vor…

Wer ist ER ?

Na der Staubfeldwedel!

Bis die Bundeswehr Lösungsvorschläge in Bezug auf den Umgang mit Social Media präsentiert, werde ich den Soldaten und Angestellten der Bundeswehr mit diesem Blog durch die Zeit des multimedialen Umschwungs begleiten. Aber auch externe HR-Professionals werden hier auf ihre Kosten kommen und sind herzlich dazu eingeladen, sich über Kommentare an diesem Blog zu beteiligen und mich dabei zu unterstützen, den Staub vom MilitäHR abzuwedeln. Dabei gilt es natürlich für Soldaten und Angestellte der Bundeswehr stets die Social-Media-Guidelines der Bundeswehr zu beachten… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.